Willkommen :)

Willkommen :)

Samstag, 18. Juli 2015

Musik im DaF Unterricht



Lieder- Landeskunde: in einigen Liedern sind landeskundliche Elemente enthalten, die zu weiterer produktiver Arbeit anregen. Aus landeskundlicher Sicht könnte man mit folgendem Lied arbeiten: 











Geographie: Lindau, Bregenz, Stuttgart, Leverkusen, Wattenmeer etc.
Landeskunde: beiger Mercedes, Farbe deutsches Taxis etc.
Jugendsprache: Bügelbrett bedeutet wenig Busen.
Idiomatik: Zeit ist Geld.
Lifestyle: Porsche fahren, Porzellan aus Meißen.
Das Refrain: ''Es dreht sich alles nur um Autos und Frau'n, denn Autos und Frau'n machen uns glücklich'' könnte ein guter Diskussionsanlass sein.

Lieder Inhaltsanalyse: bei den Liedern spielt auch der Inhalt eine große Rolle. Im Mittelpunkt steht die Diskussion über das Thema des Liedes. Man stellt verschiedene Fragen:

1. Wer singt ( erzählt) das Lied?
2. In welcher Situation befindet sich die Person?
3. Was sagt das Lied dem Zuhörer, reagiert es auf ein Problem? Hat das Lied irgendeine Absichten? 
3. Hat das Lied ironische Züge?

Es gibt viele Lieder, die inhaltlich schwierig sind. 
Die Tote Hosen- Bayern


Lieder Grammatik: in den Liedern könnnen die Schüler selbst grammatischen Regeln erkennen oder die ältere Grammatik wiederholen. 

1.  Cordes Detlef : Das 4-Fälle Lied - 1.Teil 
4 Fälle wohnen in einem Haus und schauen gemeinsam zum Fenster heraus. Da klopft es "Bumm, bumm!" so früh schon am Tage? Jeder der 4 hat´ne eigene Frage: Der erste Fall fragt: "Wer klopft da an?" Der zweite Fall fragt: "Wessen Klopfen hört man?" Der dritte Fall fragt: "Wem gilt der Besuch, euch oder mir?" Der vierte Fall fragt: "Wen möchten sie sprechen, bei uns hier?" Und dann singen die Vier ein kleines Lied, passt gut auf, was jetzt geschieht: Wer, wessen, wem, wen? Der, dessen, dem, den: Wie es richtig heißt, das wissen wir, hör gut zu, wir erzählen es dir! Hier im zweiten Teil gehen wir die vier Fälle in drei Strophen durch: Die Katze, der Pinguin und das Pony.


 24 Cordes Detlev : Das 4-Fälle Lied - 2.Teil 
Wer schleicht leise durch unser Haus? Die Katze, die fängt jede Maus. Wessen Augen können auch im Dunkeln sehen? Die der Katze, deren Blick kann nichts entgehen. Wem sträubt sich das Fell, wenn sie Hunde sieht? Der Katze, der gehen die Haare hoch, wenn das geschieht. Wen hören wir nicht, weil sie so leise schleicht? Die Katze, die hören wir erst, wenn sie die Maus erreicht. Wer wohnt am Südpol in Schnee und Eis? Der Pinguin, der mag es nicht heiß. Wessen Flügel sind nur klitzeklein? Die des Pinguins, dessen Flügel sollen Flossen sein. Wem schmeckt am allerbesten Fisch? Dem Pinguin, dem kommt nichts anderes auf den Tisch. Wen besuchen wir immer gern im Zoo? Den Pinguin, den zu sehen macht uns froh. Wer steht auf der Wiese und wiehert uns zu? Das Pony, das begrüßt dich und schnaubt dazu. Wessen Beine laufen schneller als jedes Kind? Die des Ponys, dessen Beine traben schnell wie der Wind. Wem bringst du einen Apfel oder mehr? Dem Pony, dem gefällt das sehr. Wen haben alle Kinder gern? Das Pony, das besuchen sie von nah und fern.

2. Silbermond- Irgendwas bleibt: Dativ oder Akkusativ?















Lieder Wortschatz: die Schüler können neue Wörter und Wortverbindugen auf unterschiedliche Weise erwerben. Die Arbeit mit Liedern bietet verschiedene Übungsmöglichkeiten . Die häufigsten sind, meiner Meinung nach die folgenden:
1. Ergänzung des fehlenden Wortes
2. Übersetzung des Wortes in eine andere Fremdsprache 
3. Ersetzen des Wortes durch ein anderes 








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen